Wie entstehen Falten?

Mit zunehmendem Alter nimmt die Fähigkeit des Körpers, sich selbst zu regenerieren, ab. Die Teilung der Zellen verlangsamt sich. Das gilt auch für die Haut. Die Haut verliert die Fähigkeit, Wasser zu binden, und trocknet aus. Das Gewebe verliert an Volumen und erschlafft. Wie schnell die Hautalterung eintritt, ist genetisch bedingt. Aber auch äußere Einflüsse (z.B. UV-Strahlung, Alkohol, Rauchen) begünstigen die Hautalterung und die Faltenbildung.

 

Welche Arten von Falten gibt es?

  • Statische Falten sind dauerhaft ausgeprägt und sowohl bei angespannter als auch bei entspannter Haut zu sehen, z.B. die „Marionettenfalten“ unterhalb der Mundwinkel.
  • Dynamische Falten befinden sich ständig in Bewegung, denn sie entstehen durch eine intensive Mimik, z.B. Lachfalten, Augenfalten („Krähenfüße“) und die „Zornesfalte“.
  • Aktinische Falten entstehen durch die langanhaltende Belastung durch UV-Strahlen, z. B. Knitterfältchen rund um den Mund.

 

Welche Substanzen in welcher Konzentration bei der Faltenbehandlung zum Einsatz kommen, hängt u.a. davon ab, welche Falten behandelt werden sollen, wie tief die Falten sind, wie lange sie schon vorhanden sind und welcher Effekt erzielt werden soll.

Die beliebtesten ästhetisch-plastischen Behandlungen (2018): Faltenbehandlungen Platz 1 26,8% Faltenunterspritzung mit Fillern, z. B. Hyaluronsäure Platz 2 Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin (Botox®) 20,1%
Platz 1 Platz 2 26,8% Faltenunterspritzung mit Fillern, z. B. Hyaluronsäure Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin (Botox®) 20,1% Die beliebtesten ästhetisch-plastischen Behandlungen (2018): Faltenbehandlungen

Botulinumtoxin

Durch die Injektion des Nervengifts Botulinumtoxin werden die Impulse zwischen den Nerven und Muskeln im behandelten Bereich blockiert und Muskelkontraktionen, die langfristig in der Haut zu Falten führen, gehemmt. Als Folge der Muskelentspannung glätten sich die Falten oder verschwinden ganz, wenn sie noch nicht zu tief eingegraben waren. Botox® wird vor allem zur Behandlung von Mimikfalten, wie der „Zornesfalte“, eingesetzt.

Die Falte zwischen den Augen ist auch zentrales Element bei der Behandlung von Depressionen. Die „Facial-Feedback-Theorie“ besagt, dass Gesichtsmuskelbewegungen die eigenen Gefühle beeinflussen. Absichtliches Lachen steigert die Laune. Umgekehrt lässt sich also mit der Lähmung der Muskeln, die negative Emotionen ausdrücken, eine Depression verbessern (laut Studien um bis zu 50 %). Kann die Stirn – dank Botox® – nicht mehr in Sorgenfalten gelegt werden, ist das Gehirn weniger empfänglich für negative Emotionen.

Hyaluronsäure

Hyaluronsäure ist ein körpereigener Feuchtigkeitsspeicher, der gut zur Hautauffüllung genutzt werden kann. Feine Fältchen sowie stärker ausgeprägte Falten werden geglättet. Anders als bei der Behandlung mit Botox® bleibt die Funktionsfähigkeit aller Muskeln voll erhalten. Es wird kein neuer Gesichtsausdruck erzeugt. Der Effekt hält 8–18 Monate. In Kombination mit Botox® wird die Hyaluronsäure langsamer abgebaut. 

Wie werden die Faltenbehandlungen durchgeführt?

Sowohl Botox® als auch Hyaluronsäure werden mit einer sehr feinen Nadel injiziert. Die Behandlung dauert nur wenige Minuten und ist kaum schmerzhaft. Bei Botox® tritt der Glättungseffekt nach etwa fünf Tagen ein und lässt nach vier bis sechs Monaten nach. Die Auffüllung kleiner Fältchen und tiefer Furchen mit Hyaluronsäure gibt dem Gesicht sofort Volumen zurück. Nach acht bis 18 Monaten hat der Körper den Dermalfiller abgebaut. Die Verjüngungseffekte von Botox® und Hyaluronsäure lassen sich mit einer Folgebehandlung auffrischen.

Lippenunterspritzung mit Hyaluronsäure

Der natürliche Alterungsprozess macht auch vor den Lippen nicht halt. Mit der Zeit nimmt das Lippenvolumen ab, die überschüssige Haut wirft feine Falten, es entstehen Asymmetrien im Lippenverlauf bzw. der Lippenfülle, die Lippen verflachen und werden schmaler. Die Lippenform definieren oder die feinen Fältchen rund um die Lippen behandeln – die Hyaluronsäure wird nach Bedarf mit einer feinen Nadel in die Lippen bzw. in die Haut rund um die Lippen eingebracht. Dieser „Fülleffekt“ hält etwa ein Jahr an.

Oberlidkorrektur bei Schlupflidern

Die Augen spielen eine große Rolle bei der nonverbalen Kommunikation: Sie können lächeln, zustimmen, fragen oder ablehnen. Doch mit Schlupflidern fällt es schwer, die Augen sprechen zu lassen. Betroffene wirken vor allem: müde. Mit Kosmetika lassen sich Schlupflider höchstens kaschieren. Langfristigen Erfolg verspricht nur eine chirurgische Lidstraffung.

Sowohl bei weiblichen als auch bei männlichen Patienten nahm im Jahr 2017 die Augenlidkorrektur mit einem Anteil von 14,1 % den ersten Platz bei den gefragtesten ästhetisch-plastischen Operationen ein. Besonders beliebt: die Oberlidstraffung.

 

11,2% den ersten Platz bei den gefragtesten ästhetisch-plastischen Operationen ein. Besonders beliebt: die Oberlidstraffung. Sowohl bei weiblichen als auch bei männlichen Patienten nahm im Jahr 2018 die Augenlidkorrektur mit einem Anteil von

Wie entstehen Schlupflider?

Mit zunehmendem Alter erschlafft auch das Gewebe zwischen den Augenbrauen und dem oberen Wimpernkranz. Es bilden sich Hautfalten, das Gewebe sackt ab und drückt auf das Auge, das dadurch optisch verkleinert ist. Hängende Augenlider können auch genetisch bedingt sein, dann treten Schlupflider schon in jüngeren Jahren auf.

 

Wann sollte man Schlupflider behandeln lassen?

Schlaffe, faltige Augenlider erzeugen einen verschlafenen, missmutigen, gelangweilten Gesichtsausdruck und lassen die Betroffenen oft älter aussehen. Schlupflider sind aber nicht nur ein kosmetisches Problem.

Lassen Sie sich von uns zu den Möglichkeiten einer Oberlidstraffung beraten, wenn ....

  • es für Sie anstrengend ist, die Augen offenzuhalten,
  • Ihre Schlupflider bereits das Sichtfeld einschränken,
  • nach innen gedrückte Wimpern Ihre Augen reizen,
  • sich die Haut Ihrer Oberlider regelmäßig entzündet,
  • Sie unter der Fehleinschätzung Ihrer Stimmung leiden.

 

Wie funktioniert die Oberlidstraffung?

Abhängig vom Ausgangsbefund bietet sich eine narbensparende Schnitttechnik zur Entfernung von überschüssigem Haut- und Fettgewebe an. Anschließend werden die Hautränder des Oberlides mit kaum sichtbaren Nähten wieder zusammengefügt, und die Narbe verschwindet in der Lidfalte. Die obere Lidhaut wird gestrafft, die Schlupflider verschwinden, der Blick wirkt offen und positiv. Die Lidkorrektur dauert rund eine Stunde und wird unter örtlicher Betäubung bzw. auf Wunsch auch unter Dämmerschlaf oder mit einer kurzen Vollnarkose durchgeführt.

 

Jetzt Termin
vereinbaren

Mögliche Behandlungsformen

  • Faltenunterspritzung mit Belotero® (Hyaluronsäure)
  • Faltenbehandlung mit BOCOUTURE® und AZZALURE® (Botulinum)
  • Lippenunterspritzung mit Hyaluronsäure
  • chirurgische Lidstraffung (Blepharoplastik)

Ein Netzwerk an Experten

Das heißt: Mehr Wissen muss zum Patienten, nicht der Patient zu mehr Ärzten. Durch den ständigen Austausch steigern wir die Kompetenz jedes Einzelnen.

Die HNOmedic-Ärzte

HNOmedic-Team: Prof. Dr. med. Pamela Zengel

Prof. Dr. med. Pamela Zengel

Fachärztin für HNO, ärztliche Leitung Chirurgie ​

HNOmedic-Team:  Dr. med. Marc Unkelbach

Dr. med. Marc Unkelbach

Facharzt für HNO, Geschäftsführer

HNOmedic-Team: Dr. med. Maria Anhalt

Dr. med. Maria Anhalt

Fachärztin für HNO, Partnerin

HNOmedic-Team: Dr. med. Margot Hilbert

Dr. med. Margot Hilbert

Fachärztin für HNO, Partnerin

HNOmedic-Team: Dr. med. Karin Simeria

Dr. med. Karin Simeria

Fachärztin für HNO, Partnerin

HNOmedic-Team: Dr. med. Mai-Ly Tran-Tien

Dr. med. Mai-Ly Tran-Tien

Fachärztin für HNO, Partnerin

HNOmedic-Team: Dr. med. Christoph Becker-Lienau

Dr. med. Christoph Becker-Lienau

Facharzt für HNO

HNOmedic-Team: Dr. med. Julia Käser

Dr. med. Julia Käser

Fachärztin für HNO

HNOmedic-Team: Dr. med. Julia Schick-Kretschmer

Dr. med. Julia Schick-Kretschmer

Fachärztin für HNO

HNOmedic-Team: Dr. med. Kim C. Schmitz

Dr. med. Kim C. Schmitz

Fachärztin für HNO

HNOmedic-Team: Dr. med. Martina Thaller

Dr. med. Martina Thaller

Fachärztin für HNO

HNOmedic-Team: Dr. med. Lisa Unkelbach

Dr. med. Lisa Unkelbach

Fachärztin für Anästhesie

HNOmedic-Team: Dr. med. Annamarija Veselic

Dr. med. Annamarija Veselic

Fachärztin für HNO

HNOmedic-Team: Zrinka Visak-Cagalj

Zrinka Visak-Cagalj

HNO-Ärztin in Weiterbildung

HNO-Ärzte
in München auf jameda
Jetzt Termin vereinbaren
 


Online
Termin vereinbaren


Telefonisch
Termin vereinbaren
089 88 62 33
Sind Sie privat versichert?
Ja.
Sie sind gesetzlich versichert?
Dann kommen Sie in unsere Praxis nach Pasing.