Wie entsteht Schnarchen?

Einfaches Schnarchen entsteht, wenn während des Schlafens die Muskulatur im Bereich des Rachens und des weichen Gaumens erschlafft. Der Atemstrom versetzt die Weichteile in Vibration. Das „Sägen“ beginnt.

Ursachen

Jeder schnarcht ab und zu: Männer wie Frauen, Erwachsene wie Kinder. Ursachen sind oft anatomische Abweichungen im Nasen-, Rachen- und Gaumenbereich genauso wie eine behinderte Nasenatmung als Folge von Infektionen oder Allergien.

 

Diagnose

Meist fällt den Betroffenen gar nicht auf, dass sie schnarchen. Wer am meisten darunter leidet: die Bettnachbarn. Zur Abklärung chronischen Schnarchens bzw. einer Schlafapnoe ist ein Besuch im Schlaflabor nötig.

 

Behandlung

Leichtes Schnarchen bedarf aus medizinischer Sicht keiner Therapie. Allerdings können die Betroffenen selbst viel tun.

Was gegen Schnarchen hilft

  1. Stellen Sie Ihre Ernährung um. Viele Schnarcher sind übergewichtig: Das Fettgewebe im Rachenraum kann die Atemwege verengen und Schnarchen begünstigen.
  2. Reduzieren Sie Ihren Alkoholkonsum. Alkohol verringert die Muskelspannung: Sie bekommen weniger Luft, Ihr Atmungsrhythmus verändert sich und Sie fangen an zu schnarchen.
  3. Ändern Sie Ihre Schlafposition. Die Rückenlage fördert Schnarchen: Die Zunge rutscht in den Rachen, der Atemweg verengt sich, die Atemluft lässt das Gaumensegel vibrieren.
  4. Achten Sie auf Ihre Schlafhygiene: Wer schlecht schläft, der schnarcht: Unregelmäßige Schlafenszeiten oder Störfaktoren wie Lärm oder Licht mindern die Schlafqualität – und befördern Schnarchen.

Bitte gehen Sie zum Arzt, wenn ...

Sie schon alles probiert haben, aber nichts gegen Ihr Schnarchen hilft. Genauso, wenn sich Ihre Schnarchgeräusche plötzlich verschlimmern oder noch Müdigkeit als Symptom dazukommt.

 

Jetzt Termin
vereinbaren

Mögliche Behandlungsformen

  • Unterkieferschiene
  • operative Maßnahmen (z.B. Straffung des Gaumensegels)

  • Rückenlageverhinderungsweste

  • Verbesserung der Nasenatmung

  • Maßnahmen gegen obstruktives Schlafapnoesyndrom

Ihre Experten zum Thema Schnarchen

Das heißt: Mehr Wissen muss zum Patienten, nicht der Patient zu mehr Ärzten. Durch den ständigen Austausch steigern wir die Kompetenz jedes Einzelnen.

Die HNOmedic-Ärzte

HNOmedic-Team:  Dr. med. Marc Unkelbach

Dr. med. Marc Unkelbach

Facharzt für HNO, Geschäftsführer

HNOmedic-Team: Dr. med. Maria Anhalt

Dr. med. Maria Anhalt

Fachärztin für HNO, Partnerin

HNOmedic-Team: Dr. med. Margot Hilbert

Dr. med. Margot Hilbert

Fachärztin für HNO, Partnerin

HNOmedic-Team: Dr. med. Karin Simeria

Dr. med. Karin Simeria

Fachärztin für HNO, Partnerin

HNOmedic-Team: Dr. med. Mai-Ly Tran-Tien

Dr. med. Mai-Ly Tran-Tien

Fachärztin für HNO, Partnerin

HNOmedic-Team: Prof. Dr. med. Pamela Zengel

Prof. Dr. med. Pamela Zengel

Fachärztin für HNO, ärztliche Leitung Chirurgie ​

HNOmedic-Team: Dr. med. Christoph Becker-Lienau

Dr. med. Christoph Becker-Lienau

Facharzt für HNO

HNOmedic-Team: Dr. med. Julia Käser

Dr. med. Julia Käser

Fachärztin für HNO

HNOmedic-Team: Dr. med. Julia Schick-Kretschmer

Dr. med. Julia Schick-Kretschmer

Fachärztin für HNO

HNOmedic-Team: Dr. med. Kim C. Schmitz

Dr. med. Kim C. Schmitz

Fachärztin für HNO

HNOmedic-Team: Dr. med. Martina Thaller

Dr. med. Martina Thaller

Fachärztin für HNO

HNOmedic-Team: Dr. med. Lisa Unkelbach

Dr. med. Lisa Unkelbach

Fachärztin für Anästhesie

HNOmedic-Team: Dr. med. Annamarija Veselic

Dr. med. Annamarija Veselic

Fachärztin für HNO

HNOmedic-Team: Zrinka Visak-Cagalj

Zrinka Visak-Cagalj

HNO-Ärztin in Weiterbildung

HNO-Ärzte
in München auf jameda
Jetzt Termin vereinbaren
 


Online
Termin vereinbaren


Telefonisch
Termin vereinbaren
089 88 62 33
Sind Sie privat versichert?
Ja.
Sie sind gesetzlich versichert?
Dann kommen Sie in unsere Praxis nach Pasing.